Monthly Archives: December 2015

Neues Jahr – 2016 – letztes Jahr Vetomat

Im neuen Jahr – 2016 – werden wir wieder gelegentliche Veranstaltungen im Vetomat machen. Es werden vorr. die letzten an diesem Ort sein, denn dem Vetomat wurden, vor zwei Jahren die Räume gekündigt, nachdem sie vorher noch via Optionsrecht, notgedrungen, verlängert werden konnten bzw. mussten. Der Auszugstermin des Vetomats wird darum vorr. Ende Oktober 2016 sein, sollte es wider Erwartens nicht doch noch neue Verhandlungsmöglichkeiten o.ä. Optionen für diese Location geben. Andererseits könnte es auch sein, daß sich noch Widerstand regt oder anderes passieren könnte. Wir glauben aber nicht an Wunder. Weder an Weihnachten noch sonstwann. Das Kollektiv des Vetomats sucht, u.a. darum, akut nach neuen Räumen oder anderen Möglichkeiten, woanders oder hier, zu bleiben und weiterzumachen. Denn “wir sind gekommen um zu bleiben”. Möglich könnten auch Aufteilungen der einzelnen Crews und Gruppen sein. Das steht aber nur als Eventualität an, sollte es nicht anders gehen. Allerdings ist es so, daß im Kiez/Viertel die Mieten bereits seit Jahren exorbitant in die Höhe getrieben wurden, sprich explodiert sind, damit Menschen verdrängt und bleibend geschädigt wurden und so auch im Haus, wo sich das Vetomat befindet, nach und nach, schleichend, “saniert” wird, Mieter_innen gegängelt werden, Recht gebeugt oder selbstredend (von Seiten der Hausverwaltung stets) zugunsten der Vermietung ausgelegt wird (was ja ihr Job ist), Wohnraum verändert wird, Grundfläche in Anspruch genonnem und baulich verändert wird sowie bei Neuvermietungen möglichst hoch gepokert wird, ob sich genug (“Dumme”) finden, die bereit sind für scheinbares “Schick” und “Hip” oder gar vermeintliche Wohn- und mehr schlecht als (r)echte Lebensqualität drauf zu zahlen. Die Profitmarge zur Abschöpfung hat den Gipfel anscheinend noch nicht erreicht. Und so wird das Vetomat, als nicht ganz so angepasste Art von Laden, nämlich als kleine freie Galerie, Siebdruckwerkstatt, d.h. Vereinsräume und Kollektiv mit halbwegs politischem Anspruch, wenig Chancen haben auf dem normalen Weg bleiben zu können, ohne das schlechte Spiel mitzuspielen. Schlimm, aber ist leider so.
Im kommenden Jahr soll es darum auch spontane bis geplante Protestveranstaltungen in der Gegend, rund ums Vetomat, dagegen, geben.
Abolish capitalism
fight negative gentrification
for the emancipation of the people
to the good life for all

Allgemeine Empfehlungen

Veranstaltungen im Laidak Berlin Neukölln
Boddinstraße 42-43
12053 Berlin

Siehe http://laidak.net/

***

Veranstaltungen der Rosa Luxemburg Stiftung Berlin
Helle Panke Berlin

Siehe http://www.helle-panke.de/

***

Veranstaltungen der Freien Arbeiter_innen-Union – FAU Berlin

Siehe https://berlin.fau.org/

***

Guten Rutsch