Monthly Archives: March 2016

LeseZirkular im Vetomat

Der PolitSalon (PS) stellt dem Vetomat verschiedene linke Zeitschriften als LeseExemplare – nur zur Ansicht – zur Verfügung. Wir machen das ähnlich, wie ein “Lesezirkel“, weil wir es als angenehm empfinden, z.B. zum Brunch eine gute und sinnvolle Lektüre zu haben, wie die Konkret, die Rote Hilfe und andere, je nach Verfügbarkeit, aufkommen usw.. Denn wir reden schließlich nicht vom Wetter sondern vom politischen Klima.

Manchmal kann es sein, daß das ein oder andere Exemplar gerade noch woanders in Umlauf ist, darum wartet einfach, kommt wieder, oder gebt Eure eigenen Sachen, wie Zeitschriften dazu. Bitte keine Zeitungen, die sind leider so schnell abgenutzt und abgegriffen.

Damit wir das auch weiterhin machen können, bitten wir Euch um Spenden. Einfach in die Spendendose im Vetomat geben. Danke.
Die Leserunde wird unterstützt von einem gemeinnützigen Förderverein. Steuerlich absetzbare Spenden sind auf Anfrage auch an diesen möglich.

Sachspenden, wie andere linke Zeitschriften und Magazine sind ebenfalls gern gesehen. Aber kein rechter Dreck. Querfrontmist fliegt kategorisch raus.

Bis dahin, viel Spaß beim Lesen und bleibt achtsam!

+++

Weitere Empfehlungen:

Linke Buchtage 3. bis 5. Juni 2016 im Mehringhof: www.linkebuchtage.de

+++

Quelle für gute Literatur:

Praxis record shop & Buchladen, täglich 15-19Uhr, Lenbachstr. 9, 10245 Berlin Friedrichshain, am Ostkreuz, Annemirl-Bauer-Platz.
http://praxis-records.net/shop/

Besucht die “Kiezversammlungen” in Berlin Friedrichshain

Nach den aktuellen Geschehnissen und Vorkommnissen im sog. “Gefahrengebiet”, den aufstachelnden und verhetzenden Vorgängen sowie blamablen “Sicherstellungen”, völlig überzogenen und unverhältnismäßigen “Polizeieinsätzen” sowie Razzien, “Begehungen” und Hausdurchsuchungen, rund um die Rigaer Straße und den Dorfplatz (Ecke Liebigstraße), die Ecke Silvio-Meier-Straße, gegen einzelne und viele Projekte im “Nord-” sowie “Südkiez” und auch noch Neonaziangriffen. Besucht die “Kiezversammlungen”, vernetzt Euch – auf, gegen und quer zu allen Ebenen – und bringt Euch solidarisch, kritisch, mit ein, für (generell) mehr progressive Bewegung, Solidarität und Emanzipation.
Achtet auf Ankündigungen, auf der Straße, Wandzeitungen, an Häuserwänden, Flyer, Handzettel, Mund-zu-Mund, Infos, u.v.m.. Laßt Euch nicht einschüchtern, einmachen oder sonstwie kleinkriegen. Bleibt solidarisch, seid kreativ, werdet aktiv und zeigt wessen Stadt es ist.

Vgl. z.B.:

https://pbs.twimg.com/media/Cdg-9yoW8AEQvyC.jpg

https://twitter.com/rigaer_united/status/709413529447743488

https://twitter.com/NordkiezSupport/status/709386181818114048

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=527089394136711&id=509242095921441&fref=nf

https://linksunten.indymedia.org/en/node/170653

https://linksunten.indymedia.org/en/node/169575

https://linksunten.indymedia.org/en/node/168545

https://linksunten.indymedia.org/image/170642.jpg
Wandbild in Xberg
(https://linksunten.indymedia.org/image/170642.jpg)

https://linksunten.indymedia.org/image/168559.jpg
Fronttranspi der Demo vom 6.2.16 in Xhain
(https://linksunten.indymedia.org/image/168559.jpg)