13.10.2017 Infoveranstaltung gegen die Reichsbürgerideologie

“Freitag [...] 13.10.2017

18-20 Uhr Reichsbürger[*innen] – Rechts[radikale] Verschwörungs[ideologien] und die Psychlogie dahinter

[im] Jugendwiderstandsmuseum, Rigaer Str. 9, ehem. Galiläa-Kirche

Was ist „Die Reichsbürgerbewegung“ und wie funktiniert die Psychologie dahinter?
Wie kann Mensch sich davor schützen, Verschwörungstheoretiker[*innen] auf den Leim zu gehen?

Info-Veranstaltung mit „Der goldene Aluhut

[Dazu hier ein] Radiobeitrag von SWR2-wissen von Jana Lange, Kirsten Tromnau und Kai Laufen:
Sie leugnen die Existenz der Bundesrepublik Deutschland. Sie glauben an eine große Weltverschwörung und behindern Kommunen bei ihrer Arbeit. Lange wurden die Reichsbürger als Spinner belächelt und damit deutlich unterschätzt. So langsam kommt die Erkenntnis: Es gibt nicht nur mehr Anhänger der Reichsbürger-Ideologie als bisher gedacht, sondern unter ihnen finden sich auch erstaunlich viele Waffensammler. Expert[*inn]en halten die Reichsideologen für rechts[radikal], antisemitisch und [...] gefährlich.”
Link: https://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/reichsbuerger-rechtsextreme-verschwoerungstheoretiker/-/id=660374/did=19620928/nid=660374/17u61aw/index.html

Quelle: Infomailverteiler der IGRBFK, vom 10.08.2017 um 22:48; http://www.register-friedrichshain.de/

http://www.berliner-register.de/

“Für alle Veranstaltungen [der IGR] gilt folgende Hausordung:
Die Veranstalter[*innen] behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die recht[en] Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen oder Taten in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.”