Tag Archives: Plenum

Polittresen 31.10. verschoben auf den 14.11.

PS, Polittalk vom Freitag 31.10. wird verschoben auf Freitag den 14.11.

In Planung ist eine Reihe zum politischen Verständnis des Menschen, mit Filmen und Hörbeiträgen sowie Austausch, nach Erich Fromm und Ernst Bloch oder Herbert Marcuse.

Vgl. z.B. “Was ist der Mensch” von Ernst Bloch oder die Dokumentation “Mut zum Menschen” sowie “Humanismus und Psychoanalyse” von Erich Fromm oder Herbert Marcuse; “Der Mensch in einer sozialisierten Welt”.

PolitSalons zum Thema “Sicherheit”

Ergebnisse des PS Plenums vom Fr. 31.1.2014:

Aktuell bereiten wir uns intern auf eine neue Themenreihe zur Betrachtung, Analyse und Diskussion der Begriffe von “Sicherheit” vor.

Am 28.2. werden wir uns dann gegenseitig unsere ersten Ansichten vorstellen und besprechen, bevor wir weiter entscheiden wie wir mit dem Thema weitermachen möchten.
Gruppen und Einzelpersonen die sich mit dem Thema u.a. (z.B.) in politologischer, soziologischer, philosophischer und historischer Hinsicht beschäftigen sind willkommen sich mit uns, für die Vorbereitung weiterer Termine, in Verbindung zu setzen.

Wir werden dazu ggf. auch Gruppen und Einzelpersonen Anfragen und um Inputs bitten oder geeignete Veranstaltungen besuchen.

Danach werden wir uns vorr. ab Juli 2014 einer Betrachtung, Analyse und Diskussion von Antigenitalismus im Antisexismus, als Fortsetzung zur Feminstischen Theorien und der Besprechung/Diskussion von Entwicklungen wie der Queertheorie widmen.
Auch dazu kann sich gerne gemeldet werden um ggf. gemeinsame Informations und Diskussions-Veranstaltungen vorzubereiten.
Kontakt siehe oben.

2.11.12 Internes PS-Plenum in Kreuzberg

Internes Politsalonplenum am Freitag-Abend; 2.11.12, in Berlin-Kreuzberg (Xberg), directly am Kotti, Zentrum, mit Fischgericht. … #Plenum

+++

Nächster Politsalon ist am 30.11. ab 19Uhr im Veto. Dann geht’s weiter im Text zum Naturbegriff, ab S.6 – >>Die Konstruktion einer sog. “Natürlichen Ordnung”< < - und es gibt wieder einen Film im Anschluß, sowie Tresen zum Ausklang. Mehr siehe: https://twitter.com/politsalon --- http://www.nichtlustig.de/comics/full/010329.jpg

Verschiebung des Septembertermins – Politsalon

Der Politsalon im September wird auf den Sonntag, den 23.9. oder das letzte Wochenende (WE) im September (30.9.) oder ganz in den Oktober verschoben (27.10.). Achtet auf weitere Ankündigungen, hier und im Twitter.

https://twitter.com/politsalon

+++

“Verschobener Termin –
Politsalon zum Naturbegriff 3:
Teil drei geht auf solche rechten Naturbegriffe wie die des Eugenikers und Euthanasiephilosophen Peter Singer und z.B. die GBS als “Bioreligiöse Missionsgesellschaft” ein. Themen sind dabei z.B. sog. positive und negative Eugenik.

Text:
- http://ps.vetomat.net/wp-uploads/2012/05/giordano_bruno_stiftung_soziobiologie.pdf

Wer noch einen akademischen Text dazu lesen möchte (als Background sehr interessant):
- http://bidok.uibk.ac.at/library/maeser-ethik-dipl.html

Daneben ist das Veto vorne ganz normal geöffnet und Ihr könnt Euch bei gemischter Mucke die aktuelle Ausstellung o.ä. reinziehen. (Hörempfehlungen vgl.: http://soundcloud.com/praxisrecords)”

http://wp.vetomat.net/index.php/veranstaltungskalender/?month=sept&yr=2012

CYA

Contact: politomat [at] jabber [dot] org

Nächster Politsalon am So., 20.5.12

Sonntag, 20.5.12, nach dem Vetoplenum im Vetomat, ab 20/21Uhr.
Gemütliche Berichterunde. Auswertung von Beobachtungen des Sternmarsches vom 12. Mai 2012.

Die Krise heißt Kapitalismus!

Emanzipatives Basisvokabular (- Glossar – Lexikon – Wiki?)

Wovon sprechen “wir” eigentlich?

Weil uns häufig aufgefallen ist, daß es Einzelpersonen und sogar politischen Gruppen – die sich selber als links bezeichnen – schwerfällt die politische Ausdrucksweise und Begrifflichkeiten zu verstehen und insbesondere eine selbsternannte Linkspartei, aber auch eine sog. grüne Partei, sowie diverse sog. Nichtregierungsorganisationen falsche Vorstellungen wecken und nähren (vgl. die neuesten Ausformungen und Erscheinungsformen seit den 1990ern), möchten wir uns im kommenden Jahr 2012 ausführlicher dem emanzipativen Basisvokabular widmen und dazu ein Glossar erstellen.

Darin können u.a. vorkommen – Anregungen / Ideen:
[Edit; Ergänzungen in der Liste werden ständig vorgenommen]
- Was ist Politik – Politologie?
- Was sind Widersprüche – Antagonismen?
- Die Sprache der Dialektik
- Was sind die Destruktivkräfte? Wie und warum wirken sie so, wie sie wirken?
- Was sind Erscheinungsformen?
- Was ist die Reproduktionsarbeit?
- Wie entstand das Kapital und wer redet warum wie davon?
- Was ist der Ideelle Gesamtkapitalist?
- Was macht den/einen Staat aus?
- Was ist die/eine Verfassung?
- Was macht die/den Menschen zum Menschen was macht die/den Menschen aus?
- Was ist das Soziale und was bedeutet Sozialisation?
- Was ist Erziehung?
- Was ist Natur?
- Was kann die Soziologie zeigen?
- Was ist der Unterschied zwischen Glauben und Religion?
- Was ist Aufklärung?
- Warum finden wir (Natur- & Sozial-)Wissenschaft so schrecklich wichtig?
- Was ist Emanzipation?
- Definitionsmacht
- Diskurshegemonie
- Links – Rechts – Lechts – Rinks? Das MAD-Spiel oder was?
- Was ist der Extremismusbegriff?
- Was heißt totalitär?
- Was ist Gewalt? Kann es Gewaltfreiheit überhaupt geben?
- Welche unterschiedlichen Vorstellungen von Begriffen, wie politischen Systemen, Demokratie, Kommunismus, Sozialismus, Anarchismus, gibt es warum?
- u.v.m.
- Eure Vorschläge?

Wer hat Lust an einem autonomen, emanzipatorischem Lexikon mitzubasteln?
Ganz nett ist z.B. schonmal z.T. die Anarchopedia. Aber leider sind darin einige Artikel, wie z.B. der zu Gesell und insbesondere der zur Freiwirtschaft mit dem Absatz “Antisemitismus Vorwurf” – “http://de.anarchopedia.org/Freiwirtschaft/Gesell#Antisemitismus_Vorwurf” & “http://de.anarchopedia.org/Freiwirtschaft#Antisemitismusvorw.C3.BCrfe” – (dazu gibt es mehrere verschiedene Artikel) genau das Gegenteil von dem was wir im Sinn haben. Außerdem halten wir die Onlinediskussionen nicht für fortschrittlich. Deswegen möchten wir ein eigenes Nachschlagewerk, hier Wiki oder Glossar, bzw. Lexikon in Printform, auf der Basis von Arbeitsergebnissen und Diskussionen in einem Plenum schaffen.
Ein konfuses Beispiel für einen online bestehenden Anfang dazu war das zeitweilig bestehende Sammelwiki, welches unter der Domain von “Linkes Berlin” lief.
Wir denken aber, daß diese wertvolle Arbeit konstruktiv und geordneter, ebenso sprich organisierter, fortgesetzt werden kann. Das braucht nur seine Zeit.

Für dieses Projekt beabsichtigen wir auch Gelder, d.h. Mittel zu beantragen um z.B. Materialkosten refinanzieren zu können.

Wenn Ihr Artikel schreiben könnt, nette Referent_Innen kennt und/oder selber zu einem Thema referieren und diskutieren, bzw. etwas besprechen möchtet, meldet Euch bei uns!

E-Mail: politsalon at vetomat dot net
Jabber: politsalon at xmpp dot jp

Gerne könnt Ihr hierzu auch einfach einen Kommentar, unter der Angabe Eurer Emailadresse hinterlassen. Wir melden uns dann bei Euch.

Oder kommt einfach zum linksoffenen Gesprächsangebot, nach einem Input des Politsalons – jeden letzten Freitag im Vetomat ab 21Uhr.

2011-11-19: MBF Solievent @Vetomat

Soliparty für die Orga von Musik-Braucht-Freiräume und die MBF-Nachttanzparade @ Vetomat
19.11.2011
22Uhr
Djs
Nicorus
Raving Mad Carlos


Soli für http://musikbrauchtfreiraeume.blogsport.de/

2011-11-25: Neues Konzept des Politsalons

(Fast) Jeden letzten Freitag im Monat findet im Vetomat der “Politsalon” (PS) statt.

Der nächste Politsalon ist am: 25.11.2011 ab 21Uhr.

Der PS ist eine Plattform die ein Angebot zum Gespräch über politische Themen macht und den diskursiven Austausch, den Erkenntnisgewinn und die emanzipativen Möglichkeiten der Selbstorganisation fördern möchte.

Meistens gibt es zu Anfang einen kleinen Input, d.h. ein Kurzreferat, einen Vortrag, die Vorlesung eines Buch- oder Textauszuges, ein Video, o.ä., um den Einstieg in das Gespräch, d.h. die Debatte zu erleichtern.
Die Präsentation ist dabei diskursanalytisch, sachlich, orientiert.
Der weitere Verlauf wird versucht nach erkenntnistheoretischen Prinzipien, nicht strikt, aber stringent, und ggf. moderiert, erschlossen zu werden. Dabei sind uns die Methoden des Dialogs, der Gewaltfreien Kommunikation, des basisdemokratischen Plenums und der quotierten Redeleitung (notfalls mit Redeliste) naheliegend.
In der Besprechung von Textauszügen sehen wir die Methoden des Kritischen Lesens und der Textinterpretation als elementare Vorraussetzung, die wir gerne vermitteln.
Mensch kann den Politsalon insofern als Experiment, bei dem nicht jeder Schritt gelingen muß, es aber erstrebenswert ist, wenn konstruktiv versucht wird an ihm teilzunehmen, begreifen.
Leider war der Rahmen aufgrund der Konsumorientierung, Gewohnheiten und Verwöhntheiten, des sich mehr als passives “Publikum”, denn als aktive MitgestalterInnen des Verlaufs begreifenden Anwesenden/Teilnehmenden nicht immer der passende für die Weiterentwicklung dieser Idee.
Deswegen wird jetzt eine Konzeptänderung besprochen.

Der vordere Bereich des Vetomaten soll in Zukunft als offene Chilloutlounge geöffnet sein, zu elektronischer Musik aus dem Ambientbereich.

Der Politsalon wird dann im engeren Kreis, im Hinterzimmer, mit dem Charakter eines basisdemokratischen Plenums (nur der Form halber), stattfinden.

Alle Diskursorientierten, Interessierten sind damit herzlich eingeladen am nächsten Politsalon am 25.11.2011, im Vetomat, ab 21Uhr, teilzunehmen.

Vorr. Thema ist das “BGE vom BSP”? (Mit We.Ge., wg.blogsport.de, (dialektischen, sozialhilfekritischen und Organisations-) Kritiken am sog. BGE, seinen Hauptströmungen und einer Diskussionseröffnung von B.B..)
Das Thema kann sich noch ändern!

Achtet auf Ankündigungen.
politsalon.vetomat.net

Nach der Wahl ist vor der Wahl – Vorbereitungen zum Politsalon am 30.09.2011

Mal was Neues?
Scharfe Antithesen:
“Die Piraten”, ein Gewinn für Verfechter(_Innen) der sog. Direkten Demokratie oder nur ein verschrobener, moderner, Männerverein (90% “Jungs”), mit necrophilem Touch, die postgrüne FDP 2.0? Was in den 80ern als progressiv in Sachen “Bürgerrechte” galt – “das waren die Grünen” und das – scheinen heute die “Piraten” zu sein… Ein neuer parlamentarismuskonformer Deal von Freunden der “Falschen Freiheit“?
Kommentiert und diskutiert mit uns den Wahlausgang in Berlin und mögliche Perspektiven für die Weiterentwicklung der (etablierten, gängigen oder ganz anderen, alternativen, widerständigen, “wild und gefährlichen”) Politik in “der Hauptstadt”, auf die momentan alle möglichen bundesdeutschen Augen schauen, und deren “Wahl” die Tagesschau gestern (20Uhr) 99% ihrer Sendezeit widmete.
Welche politischen “Entscheidungen” stehen demnächst in Berlin an – über die viel gesprochen wird, wie die A100 – und welche Koalitionskonstellation wird höchstwahrscheinlich bald “Berlin regieren”?

Nebenbei wollen wir uns Spotlights aus dem Wahlkampf und ein paar gefallene Vor- und Nachbemerkungen, in und aus den öffentlichen Medien, sowie die ulkigsten Spots der (Spaß-)Parteien angucken.

Wer noch mehr (kritische) Vorschläge oder Hinweise (Links, etc.) dazu hat, kann sie gerne einschicken – siehe Kontakt – oder zum 30.9. mitbringen und mitbesprechen.

Wertvolle Links zur Parteiengeschichte:

http://www.trend.infopartisan.net/trd0998/t640998.html

http://www.ceiberweiber.at/index.php?type=review&area=1&p=articles&id=215

http://www.gruenezeitung.de/bude/buch/poli/ditfurth_daswarendiegruenen.html

http://www.jutta-ditfurth.de/allgemein/bibliografiejd.htm

Kritisches zu “den Piraten”:

http://www.konkret-verlage.de/kvv/txt.php?text=narrenschiff&jahr=2009&mon=08

Kritisches zu “den Grünen”:

http://www.konkret-verlage.de/kvv/txt.php?text=mehrdemagogiewagen&jahr=2004&mon=04

http://www.freitag.de/2005/02/05020301.php

http://www.freitag.de/1999/21/99210301.htm

http://www.rainertrampert.de/artikel/die-gruenen-die-volkspartei-der-neuen-technischen-revolution

Kritisches zur PDL:

http://www.konkret-verlage.de/kvv/txt.php?text=neuesdeutschland&jahr=2008&mon=03

http://www.trend.infopartisan.net/trd7809/t327809.html

Kritisches zu “Deutschland”:

http://rotermontag.blogsport.de/2011/09/05/20-jahre-grosses-deutschland-satirische-lesung-mit-rainer-trampert-und-thomas-ebermann/

http://jungle-world.com/artikel/2009/46/39740.html

http://top-berlin.net/?page_id=144

http://friede-freude-eierkuchen.net

http://imaginenodeutschland.blogsport.de/

Kritisches zum allgemeinen politischen Geschäft:

http://www.graswurzel.net/archiv/antiparlamentarismus.shtml

http://www.kritiknetz.de/staatskritik/503-parlamentarismuskritik

http://www.wissenswerkstatt.net/2007/06/21/traditionen-der-rede-von-der-politikverdrossenheit-rechte-und-linke-varianten-der-parlamentarismuskritik-im-anschluss-an-jean-jaques-rousseau/

http://www.jungdemokratinnen.de/

http://www.junge-linke.org/de/agitare-bene-schwatzbude-vs-volkswille-was-die-rechten-an-der-demokratie-kritisieren

http://home.pages.at/politisch-bleiben/ozu/archiv.html

http://paeris.net/

Ergänzungen sind hier auch gern in der Kommentarfunktion gesehen. Danke.